Bild: Logo - Universität Hamburg Bild: Logo - Institut für Ausländisches und Internationales Finanz- und Steuerwesen
  UHH > IIFS > Arbeitsbereiche > Steuerrecht > Profil Bild: Englische Version

Internationales Steuerrecht

Der Arbeitsbereich Steuerrecht im International Tax Institute ist ein Teilgebiet der Rechtswissenschaft. Er konzentriert seine Forschungstätigkeiten auf das deutsche, internationale und europäische Unternehmenssteuerrecht. Dabei bestehen enge Verbindungen zu den juristischen Teilbereichen Gesellschaftsrecht (Recht der Personen- und Kapitalgesellschaften), Wirtschaftsrecht, Umwandlungsrecht, Europarecht und zu dem Recht der öffentlichen Unternehmen. Schwerpunkte sind hierbei:

 

Deutsches Unternehmenssteuerrecht

 

Besteuerung der Kapitalgesellschaften

  • Ist eine eigenständige Körperschaftsteuer gerechtfertigt?
  • Wie kann die Unternehmensbesteuerung gerecht und entscheidungsneutral gestaltet werden?
  • Wie ist die Doppelbesteuerung von Gewinnen der Kapitalgesellschaft bei den Anteilseignern zu vermeiden (Anrechnung, Freistellung, Halbeinkünfteverfahren)?
  • Wie ist die verdeckte Gewinnausschüttung dogmatisch zu fassen?

 

Besteuerung der Personengesellschaften

  • Ist die Besteuerung bei Personengesellschaften eher nach dem Vorbild des Einzelunternehmens oder der Körperschaft zu strukturieren?
  • Wie ist das Verhältnis von Gesamthandelsbilanz zu den Sonderbilanzen der Gesellschafter?
  • Wie sind die Beiträge der Gesellschafter zum Gesellschaftszweck zu besteuern?
  • Inwieweit ist eine Option der Personengesellschaft zur Körperschaftsteuer möglich?

 

Besteuerung bei Konzernverhältnissen

  • Welche Kriterien muss eine moderne Konzernbesteuerung erfüllen?
  • Wie kann eine sinnvolle Verlustverrechnung im Konzernverbund sichergestellt werden?
  • Kann und muss eine Konzernbesteuerung über die Grenze sichergestellt werden?

 

Umwandlungen

  • Wie muss die Struktur eines modernen Umwandlungssteuerrechts aussehen?
  • Wie muss eine grenzüberschreitende Umwandlung strukturiert sein?
  • Wie kann die Steuerneutralität von Umwandlungen bei Verlusten und bei der Grunderwerbsteuer sichergestellt werden?
  • Welche Missbrauchsverhinderungsvorschriften sind notwendig und wie können sie gestaltet werden?

 

Merger & Acquisitions

  • Welche Bedingungen muss ein Konzept der steuerneutralen Besteuerung von Merger & Acquisitions erfüllen?
  • Können optimale Strukturen als Muster-Konzepte entwickelt werden?
  • Inwieweit werden Merger & Acquisitions durch steuerliche Vorschriften behindert oder gefördert?

 

Finanzierung

  • Welche steuerlichen Parameter müssen erfüllt sein, um eine entscheidungsneutrale Finanzierungsstruktur zu ermöglichen?
  • Inwieweit kann oder soll die Gesellschafter-Fremdfinanzierung eingeschränkt werden?
  • Welche Missbrauchsverhinderungsregeln sind erforderlich und wie sind sie auszugestalten?
  • Sind steuerliche Vorschriften zur Regelung von Leasing und hybrigen Finanzierungsformen erforderlich und müssten sie gestaltet sein?

 

 

Internationales Unternehmenssteuerrecht

 

Betriebsstätten

  • Genügt der Begriff der Betriebsstätte den modernen Organisationsformen der Wirtschaft oder muss er erweitert bzw. eingeschränkt werden?
  • Wie hat die Gewinnabgrenzung bei Betriebsstätten zu erfolgen?
  • Wie kann die Doppelbesteuerung insbesondere bei Einkommensströmen aus Drittstaaten vermieden werden?
  • Welche Rolle spielt der Begriff des „ständigen Vertreters“?

 

Personengesellschaften

  • Wie kann die die Keinmal- und die Doppelbesteuerung bei Leistungsvergütungen der Gesellschafter vermieden werden?
  • Wie lässt sich eine Option der Personengesellschaft zur Körperschaftsteuer im internationalen Wirtschaftsverkehr gestalten?
  • Welche steuerlichen Strukturen erfordert ein besteuerungsneutral gestalteter Personengesellschafts-Konzern?

 

Kapitalgesellschaften und Konzerne

  • Welche Regelungen sind erforderlich, um einen steuerneutralen grenzüberschreitenden Konzeraufbau zu ermöglichen?
  • Wie muss die Besteuerung einer Europäischen Aktiengesellschaft gestaltet sein?
  • Wie kann eine konsolidierte grenzüberschreitende Konzernbesteuerung gestaltet sein und welche Auswirkungen hätte sie auf das Steueraufkommen der Staaten?

 

Verrechnungspreise

  • Genügen die gegenwärtigen Verrechnungspreismethoden den Anforderungen an den Wirtschaftsverkehr angesichts der Globalisierung?
  • Wie kann eine globale Gewinnaufteilungsmethode konzipiert werden und welche Auswirkungen hätte sie auf das Verhalten der Unternehmen und der Fisci?
  • Welche Anforderungen stellt die Globalisierung an gemeinsame Außenprüfungen, Auskunftsverkehr und Verständigungsverfahren?

 

Grenzüberschreitende Merger & Acquisitions

  • Welchen Anforderungen muss ein modernes Steuerrecht für grenzüberschreitende Merger & Acquisitions angesichts der Globalisierung genügen?
  • Inwieweit sind Missbrauchsverhinderungsvorschriften erforderlich und wie müssten sie aussehen?

 

Grenzüberschreitende Finanzierungen

  • Müssen grenzüberschreitende Finanzierungen, insbesondere die Gesellschafter-Fremdfinanzierung, eingeschränkt werden?
  • Welche Folgen hat eine eingeschränkte oder uneingeschränkte Gesellschafter-Fremdfinanzierung für die Finanzstruktur der Unternehmen und das Steueraufkommen der Staaten?
  • Welche Regelungen sind für Finanzierungsgesellschaften in Niedrigsteuerländern erforderlich, möglich und zweckmäßig?

 

Grenzüberschreitender Arbeitnehmereinsatz

  • Sind Regelungen zur Förderung oder Einschränkung des grenzüberschreitenden Arbeitnehmereinsatzes erforderlich?
  • Welche Auswirkungen hätten solche Regelungen auf die Mobilität der Arbeitnehmer und die Flexibilität der Unternehmen in einer globalisierten Wirtschaft?

 

Recht der Doppelbesteuerungsabkommen

  • Welche Fortentwicklungen der Doppelbesteuerungsabkommen sind angesichts der Globalisierung und der Europäischen Union erforderlich?
  • Ist der Vorrang der Freistellungsmethode noch zeitgemäß?
  • Können die Probleme der Globalisierung mit subject-to-tax-Klauseln, switch-over-Klauseln oder allgemeinen oder speziellen Missbrauchsklauseln gelöst werden? Wie müssten solche Klauseln gestaltet sein?
  • Wie müsste ein umfassendes „Steuerabkommen“ strukturiert sein?

 

 

Europäisches Steuerrecht

 

Einwirkungen der Grundfreiheiten auf das deutsche Steuerrecht

  • Wie müsste ein eu-konformes Steuerrecht gestaltet sein?
  • Muss der EU-Vertrag um steuerliche Regelungen ergänzt werden, die die Grundfreiheiten einschränken?
  • Erzwingt die Kapitalverkehrsfreiheit, das Diskriminierungsverbot der DBA und/oder die Meistbegünstigungsregelungen die Ausdehnung der eu-konformen Regelungen auf Drittstaaten?

 

Steuerwettbewerb

  • Welche Folgen hat der Steuerwettbewerb zwischen den EU-Staaten?
  • Soll der Steuerwettbewerb reglementiert werden bzw. ist dies nach dem EU-Vertrag möglich?
  • Wie hat eine eu-verträgliche Besteuerung von Dividenden, Zinsen und Lizenzen strukturiert zu sein?

 

Europäisches Unternehmenssteuerrecht

  • Wie muss ein eu-konformes Unternehmenssteuerrecht strukturiert sein?
  • Welche steuerrechtlichen Regelungen sind für eine europäische Aktiengesellschaft erforderlich (Gründung, laufende Besteuerung)?
  • Wie kann die Freizügigkeit für Unternehmen sichergestellt werden? Welche Auswirkungen hat das auf das Steueraufkommen der Staaten?
  • Ist ein „Europäisches Körperschaftsteuerrecht“ notwendig? Welches Körperschaftsteuersystem sollte es zugrunde legen?

 

 

Ausländisches Steuerrecht

 

Steuerrecht der europäischen Staaten

Steuerrecht der USA

 

Bei allen Projekten wird ein interdisziplinärer Ansatz gewählt, der die anderen Arbeitsbereiche des International Tax Institutes einbezieht und von der dort vorhandenen Expertise gebrauch macht. Die Forschungsvorhaben erstrecken sich daher auch auf Aspekte der Steuerplanung, Steuergestaltung und Steuerwirkungsanalyse.

 
  Passwort:
   
  Kein Passwort?
  MASTERSTUDIUM
Bild: MASTERSTUDIUM - Master of international Taxation in Hamburg

  CAMPUSBILDER
Bild: CAMPUSBILDER

  ALUMNI-NETZWERK
Bild: ALUMNI-NETZWERK